Der Ausgangspunkt meiner Arbeit ist, den Menschen als Ganzheit zu verstehen.

 

In diesem integrativen Ansatz geht es nicht nur um die Suche nach den determinierenden Zusammenhängen bei der Entstehung und Aufrechterhaltung eines Problems, sondern vielmehr um das emotionale Wiedererleben der für die KlientInnen relevanten Erlebnisse.

 

Ich kann Ihnen praktisch in allen schwierigen Lebenslagenbehilflich sein, wie zum Beispiel bei Depressionen, Ängsten, Zwängen, Panik,

Burn-out, Erschöpfungszuständen, Trauer, Tod des nahen Angehörigen, Krisensituationen, Sinnkrisen, spiritullen Krisen, Beziehungsproblematiken, Migration, sexuelle Orientierung, Psychoedukation und Hilfe zur Krankheitsbewältigung,

chronischen Schmerzen, Schmerzbewältigung, Entspannung und Stressbewältigung.

Einige Stationen meiner beruflichen Tätigkeit sind

  • Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester; Schwerpunkte: Innere Medizin und Gerontologie
  • H. Scholdan GmbH & COOHG als leitende Angestellte; Personal- und Geschäftsmanagement
  • Praktikum Otto-Wagner Spital; Station für Langzeittherapie für Drogenabhängige
  • Praktikum Psychosomatisches Zentrum Eggenburg; Station für somatoforme Störungen, Burn-out, Depressionen
  • Psychosomatisches Zentrum Eggenburg; Station für somatoforme Störungen, Burn-out, Depressionen
  • Caritas Haus Daria; als Psychologin; Flüchtlings- und Integrationsbereich
  • ORS GmbH; Erstaufnahmestelle Traiskirchen, als Klinische- und Gesundheitspsychologin; Flüchtlings- und Integrationsbereich
  • Krankenhaus Göttlicher Heiland; als Klinische- und Gesundheitspsychologin; Abteilung für Psychologie und Psychosomatik
  • Klinikum Malcherhof Baden; Sonderkrankenhaus; als Klinische- und Gesundheitspsychologin; Rehabilitation, Rheuma, Orthopädie
  • Seit 2014 Klinische-und Gesundheitspsychologin in freien Praxis
  • Publikation: Djokic.Z. (2014). Emotionale Konstrukte im Therapieverlauf. AV Akademikerverlag. Saarbrücken
  • Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision (Integrative Therapie)